lehrer/innen

Als LehrerInnen haben wir alle unseren eigenen Stil und Hintergrund, doch wir teilen die Leidenschaft, das Wohl unserer SchülerInnen in den Mittelpunkt zu stellen und eine Gemeinschaft zu bilden.  

 

 

Melanie M. Gerber

(Hatha Yoga, Vinyasa Flow)

Ich bin Melanie Gerber - Ehefrau, Mutter, Yogini, Gesundheitsberaterin und vor allem eine Frau, die sich einer bewussteren, verbundeneren und glücklicheren Lebensweise in unserer modernen Welt widmet.

 

Als liebende, zweifache Mutter und Ehefrau habe ich eine grosse Leidenschaft für gesunde, unkomplizierte Mahlzeiten für die ganze Familie entwickelt.

Der Erfolg meines Food Blogs für vollwertige Familienküche und des entsprechenden Kochbuchs, hat mich ermutigt, mich am Institute for Integrative Nutrition, New York zur zertifizierten Gesundheitsberaterin auszubilden. Seither begleite ich Familien und Einzelpersonen auf Ihrem Weg zu einem gesünderen Lebensstil. Wenn ich sehe, wie sie ihre Ziele erreichen und eine bessere Version ihrer selbst werden, fühle ich tiefe Dankbarkeit - jedes Mal.

Als jahrelange Yogaübende - ich hatte das Glück, bereits als Kind die Lehren des Yoga kennenzulernen - kenne ich das unerschöpfliche Potenzial der Yogapraxis, den Alltag leichter, glücklicher und sinnvoller zu machen - jeden Tag.

Dank den alltäglichen Herausforderungen des Lebens sowie den Lektionen vieler wunderbaren LehrerInnen auf meinem Weg, kenn ich die Magie der regelmässigen Yogapraxis in Kombination mit den Genuss gesunder Ernährung - respektive einem passenden Lebensstil.

Ich bin unendlich dankbar für meine langjährigen Yogalehrer Irene Wohnlich und Stephen Thomas, welche wahre Begleiter auf meinem Weg waren respektive sind.

Nach Abschluss meines Studiums (Master in Economics and Finance, HSG), hatte ich eine erfolgreiche Kariere im Business Management und Banking, wurde aber das Gefühl nie los, gegen mein authentisches Wesen zu arbeiten.

Erst als Gründerin und Inhaberin von Yoga in a Bag habe ich meine Berufung gefunden - meinen Flow. Die Kombination aus Yoga und gesunder Ernährung bewirkt schlicht Wunder.

Vom Leben lerne ich jeden Tag dazu, aber meine Vision ist klar - Mittel und Wege zu finden und zu teilen, die uns und in unserem modernen, westlichen Leben helfen, bewusster, verbundener und glücklicher zu leben.

Meine Herangehensweise ist offen, undogmatisch und mit vollem Herzen. Mein Unterrichtsstil ist kreativ, kraft- und humorvoll. Alle sind willkommen und geschätzt - schlussendlich geht es darum, den nächsten Schritt zu tun.

 

Melanie unterrichtet auf Deutsch und Englisch.

 


Sabina Kojasevic

(Vinyasa Flow, Yin Yang)

Sabina ist eine Yogaschülerin fürs Leben und eine RYT 500 zertifizierteYogalehrerin, die in der schönen Stadt Zürich lebt.

2010 betrat sie ein Yogastudio - der erste Schritt einer langen und aufregenden Reise.

Inspiriert von ihren Yoga Lehrern, Lehrerinnen und internationalen Workshops wurde sie schnell eine begeisterte und leidenschaftliche Schülerin.
Genauso schnell hat das eine zum anderen geführt und sie ist neugierig tiefer in die Yogawelt eingetaucht und hat ihre
Teacher Trainings absolviert.

Seitdem liebt sie es, ihre Leidenschaft für ihre eigene inspirierende Yogapraxis mit anderen zu teilen.

Ihr Beruf als Marketing-Managerin in einem internationalen Umfeld und in einer schnelllebigen Lifestyle-Branche hat ihr Leben in vielerlei Hinsicht bereichert.

Die Welt zu bereisen und Menschen aus anderen Kulturen zu begegnen ist ein aufregendes Abenteuer, das sie auch auf ihrem Yogaweg begleitet und ihr viel Freude bereitet.

Sabinas Yogapraxis wird für immer einer ihrer Lieblingszitate sein: die Ruhe in der Bewegung finden.

 

Sabina unterricht auf Deutsch und Englisch.

 

Chris Moffitt

(Hatha Yoga)

Die Wichtigkeit von Bewegung und Atmung erfuhr Chris zum ersten Mal auf Gozo, wo er viele Jahre als Tauchlehrer arbeitete.

Die Aufgabe als Tauchlehrer weckte seine Begeisterung für Fitness. Vom Fitness kam er schlussendlich zum Yoga. 

Heute lebt Chris als Kunstrestaurator und Yogalehrer in Zürich. Sein erster Beruf ist sehr meditative und daher die perfekte Ergänzung zu seiner Leidenschaft für den Yoga.

Chris steht seit 2002 auf der Yogamatte und hat seine Yogalehrerausbildung 2018 abgeschlossen. Seither bildet er sich kontinuierlich weiter.

 

Er unterrichtet auf Englisch.

 

 

Amy Vaillancourt

(Hatha Yoga, Vinyasa Flow)

Amy studierte Yoga bereits als Teenager in den frühen 90-er Jahren.
Nach Abschluss ihres Masters in Tanz mit Fokus auf kultureller Anthropologie unterrichtete sie Tanz und Yoga in Tokyo und später in Los Angeles.
Nach vielen Schulungen in den unterschiedlichsten Yogastilen, ist Amy von der heilenden Wirkung des Yoga durch die ganzheitliche Betrachtung von Körper, Geist und Seele überzeugt.
Amy unterrichtet auf Englisch.

Charlène Guilleume

(Vinyasa Flow, Yin Yoga, Meditation)

Charlène ist Yoga- und Meditationslehrerin mit Schwerpunkt Yin und Vinyasa Flow Yoga (Ashtanga base).

Geboren ist Charlène in der französischen Schweiz. Sie lebte und arbeitete einige Jahr in Berlin bevor sie 2019 Deutschland und die Geschäftswelt für ein neues Abenteuer verlassen hat.

Sie reiste länger nach Indien und liess sich zur zertifizierten Yogalehrerin ausbilden.

Während ihrer Reise durch Asien lernte sie verschiedene Yogastile kennen und vertiefte sich mehr und mehr in Meditationstechniken.

Nachdem sie in verschiedenen Ländern unterrichtet hatte, kam sie zurück in die Schweiz, wo sie nun ihr Wissen teilt. 

 

Charlène unterrichtet auf Englisch und Französisch.  

 

Tanya Schuhmacher

(Yin Yang, Vinyasa Flow)

Bereits während ihrer Schulzeit in Zürich besuchte Tanya regelmässig Yogastunden. Sie vertiefte ihre Yogapraxis um neben ihrer Arbeitstätigkeit als Juristin (viele und lange Stunden im Büro sitzend) einen Ausgleich zu finden. So beschäftigte sie sich in den vergangenen Jahren intensiver auch mit den anderen Aspekten des Yoga (Pranayama, Meditation, Philosophie, etc.). Im Ashtanga-Vinyasa Yoga findet Tanya leichter in einen meditativen Zustand. Da die immer gleiche Reihenfolge der Körperhaltungen (Asanas) geübt und deren Abfolge durch den Atem geführt wird, kann sie sich auf ihr Inneres konzentrieren. Letztes Jahr hat Tanya in Indien bei Guruji Sanjeev Dutta das Ashtanga-Vinyasa Teacher Training (RYS 200 Yoga Alliance) absolviert. Zurück in Zürich besucht sie regelmässig Workshops (etwa bei Matt Champeoux, Max Strom, Brett Porzio, Frank Schmid, u.a.) und ihr Wissen und ihre Techniken zu vertiefen.

Yoga bietet für Tanya eine Möglichkeit, andere Menschen zu unterstützen, ihren Fokus auf die innere Mitte zu führen. Dabei spielt die korrekte Ausrichtung und sichere Durchführung der Asanas in ihrer Klasse ein wichtiger Bestandteil. Während ihrer Klasse wird der Geist geerdet, der Körper erhitzt und gestärkt, aber auch viel gelacht. Die dadurch erzeugte Energie soll helfen, die eigenen einschränkenden Gedanken sowie Gesellschaftsmuster zu hinterfragen, um sich selbst und folglich auch anderen mit mehr Liebe und Gelassenheit begegnen zu können.

 

Tanya unterrichtet auf Deutsch und Englisch. 

 

 

Thindeka Dzimba 

(Hatha Yoga, Vinyasa Flow, Meditation, Postnatal)

Thindeka ist diplomierte Yogalehrerin und Doula, die ihre Yoga-Reise im späten Teenager-Alter begann. Diese Einführung in eine neue Sprache von Körper, Geist und Seele führte sie in eine Welt der Selbstfindung und dem Eifer, weiter zu erforschen, zu wachsen, zuzuhören und von anderen zu lernen.

Die Gefühle, die sie auf ihrem eigenen Yoga-Weg begleiteten und die Wirkung von Yoga, teilt sie gern in ihren Yoga-Stunden mit ihren Schülern.

Ihr Interesse an Menschen und Kulturen führte zu einem Master in Tourismus und Entwicklung, den sie in Zusammenarbeit mit UNESCO-Vertretern in Mosambik nutzte. Ihre Leidenschaft blieb jedoch beim Yoga und ihrer Fähigkeit, sich mit Menschen auf allen Ebenen zu verbinden.

Zu Beginn ihrer Ausbildung lebte Thindeka mit Swamis und erlernte dort die Philosophie des Sivananda Yogas. Seitdem folgten weltweit weitere Trainings durch Initiativen wie z.B. Tribe Yoga.

Neben den Yoga-Asanas lässt Thindeka die Elemente der Vipassana-Meditation mit in ihre Stunden einfliessen, um so Achtsamkeit und Bewusstsein für das körperliche und mentale Empfinden zu schaffen. 

Ihre Klassen basieren auf Absichten und sind so konzipiert, dass sich die Schüler ermutigt fühlen, ihrem Körper und ihren individuellen Bedürfnissen zu vertrauen, ihre eigene Freundlichkeit und ihr Wachstum zu erforschen und hoffentlich diese Energie nutzen zu können, wenn sie die Klasse verlassen.

Thindeka unterrichtet auf Englisch.

 

Maike Magnussen

(Yin Yoga)

 Der Weg des Yoga begann für mich während des Studiums der Kommunikationswissenschaft – beim Unisport. Hier fand ich eine völlig neue Art der Kommunikation, nämlich die mit mir selbst!

Von der Begeisterung für Yoga gepackt, absolvierte ich im Jahr 2006 eine 200h Yogalehrer-Ausbildung bei Lord Vishnus Couch in Köln mit dem Schwerpunkt Vinyasa Yoga.

Die Dinge kamen in den Fluss: Es folgte eine vierjährige Ausbildung zur Yogalehrerin BDY/EYU in der Tradition von Sri T. Krishnamacharya mit dem besonderen Fokus der Verbindung von Körper, Atem und Geist.

Ich zog weiter in die Schweiz und liess mich in 2018 bei René Hug in Zürich zur Yin Yoga Lehrerin ausbilden.

Yoga war für mich von Anfang an wie ein nach Hause kommen zu mir selbst und ist für mich der Schlüssel zu einem bewussten und glücklichen Leben. Die Erfahrung Ruhe, Kraft und Energie aus der eigenen Mitte zu schöpfen und das Vertrauen, dass alles schon in sich selbst vorhanden ist möchte ich in meinen Kursen weitergeben. Ich unterrichte leidenschaftlich gern auch AnfängerInnen und freue mich auf jeden einzelnen Menschen, der so mutig ist die Tür zum Yoga zu öffnen und – wer weiss – nach der Stunde vielleicht mit einem Lächeln auf dem Gesicht nach Hause geht.

 

Ihr Unterricht eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene und kann auf Deutsch oder Englisch gehalten werden.

 

Kathrin Largo

(Hatha Yoga, Vinyasa Flow)

Bewegung war schon immer meine grosse Leidenschaft. Aus dem Hobby Tanz wurde schon bald mein Weg, welchen ich professionell einschlagen wollte. 

Nach Jahren intensiver Ausbildung an der Ballettberufsschule musste ich aber feststellen, dass durch den enormen Druck und Drill meine anfängliche Leidenschaft mehr und mehr schwand und es brauchte seine Zeit, meine Liebe für Bewegung wiederzufinden.

Seit nunmehr 15 Jahren praktiziere ich Yoga regelmässig und aus anfänglicher Faszination wurde eine tiefe Liebe und Dankbarkeit. Yoga hat mich gelehrt, liebevoll und achtsam mit meinem Körper umzugehen, was Auswirkungen auf mein gesamtes Leben, sowohl mein Bewusstsein für mich selbst als auch für die Umwelt, hat. Dass mit Hilfe des Körpers und achtsam auf diesen zu hören solch tiefgreifende Veränderungen auch im Bewusstsein passieren können, ist für mich ein faszinierender und lebensverändernder Weg geworden, den ich sehr gerne teile.

 

Kathrin unterrichtet auf Deutsch und Englisch.

 

Puje Shagiei

(Familien Yoga, Kinder Yoga, Eltern-Kind Yoga, Vinyasa Flow)

Puje hat ihr 200 Stunden Teacher Training im Airyoga bei Claire Dalloz und Stephen Thomas abgeschlossen.

Ihre Leidenschaft für die Bewegung und den Körper entfachte sich, als sie mit sieben Jahren in ihre erste Ballett Klasse ging. Von da an hat sie nicht mehr aufgehört, sich zu bewegen und zu tanzen. Bis 14 Ballett, dann 6 Jahre Jazz und Modern Dance, dann Capoiera, Afro Dance, und dann entdeckte sie das Yoga, das perfekte Zusammenspiel zwischen Körper, Atem und Geist.

Was sie daran faszinierte war die Ruhe in der Bewegung, ein zutiefst entspannender und berührender Tanz, der dem Körper keinen Schaden, sondern Heilung bringt. Die Zeit stand während ihrer Praxis jedesmal still, und sie fühlte, dass sie mit Hilfe des Yoga zu einer besseren Mutter, besseren Partnerin (da muss man vielleicht besser den Partner selber fragen;)), besseren Mitarbeiterin und einem besseren Menschen wurde. Atemzug für Atemzug.

Sie liebt das Sitzen, die Ausdehnung des Atems, das sich nach Innen richten, aber sie liebt auch die Bewegung, die Kraft im Körper und die Ausdehnung des Körpers.

Die Entdeckung einer neuen Welt beginnt in jedem Moment aufs Neue. Lausch nur hin.

 

Puje unterrichtet auf Englisch und Deutsch.

 

 

Fiona Stierli

(Vinyasa Flow)

Fiona entdeckte Yoga vor etwa 10 Jahren. Sie begann ihre Reise mit Hatha Yoga und fand später ihre Leidenschaft für Vinyasa Yoga. Sie liebt es, mit ihren Flows kreativ zu sein und neue Dinge auszuprobieren.

Yoga hilft Fiona, ein Gleichgewicht zwischen ihrem Beruf

als Primarschullehrerin und ihrem Privatleben zu finden. Durch den Atem kann sie ihren Geist mit ihrem Körper verbinden und findet Frieden im Moment.

Das Ziel ihrer Yogastunden ist es, die Teilnehmenden darin zu unterstützen, mit Hilfe des Atems ein besseres Körpergefühl zu entwickeln, innere und äußere Veränderungen zu erfahren und jede Stunde mit einem friedlichen Gefühl zu verlassen.

 

Fiona unterrichtet auf Deutsch und Englisch.

 

 

Charles Jekeler

(Kaula Yoga)

Charles erlitt bereits in jungen Jahren ein schweres Burn-out, welches ihn aufweckte und ihn zu Kaula Yoga und zurück zu sich selbst führte,
An der Durga's Tiger School in Ecuador absolvierte er seine 500h Yogalehrer-Zertifizierung. Diese Erfahrung sollte sich für Charles als lebensverändernd erweisen, denn er verliebte sich in das Kaula Tantra Yoga und seine Auswirkungen auf die geistige und körperliche Gesundheit und entdeckte eine wahre Leidenschaft dafür, diese wohltuenden Auswirkungen an andere weiterzugeben.
Weiter entdeckte er auch seine Fähigkeit, Menschen und Tiere mit Energie zu heilen, wofür er zur Zeit in den Niederlanden einen Langzeitheilungskurs absolviert.

Charles unterrichtet auf Englisch.

 

 

 

 

 

 

 

Devi Schmid (extern)

(Familienyoga, Reiki)

Seit vielen Jahren begleitet mich das Thema der inneren Freiheit. Zu versuchen jeden Tag ausgeglichen, motiviert, einem Lächeln im Gesicht und humorvoll zu gestalten ist  Dankbarkeit hohen Niveaus.

Schon früh habe ich gemerkt, dass die Welt nicht nur aus rosa Wolken besteht. Bereits als Kind habe ich durch spannende Erlebnisse erfahren dürfen dass die Welt vieles zu bieten hat und nicht nur solche die man mit den Augen sehen kann. Deshalb habe ich mich schon früh mit Spiritualität und Energie auseinander gesetzt.

Mit 16 Jahren habe ich mich auf meine eigene Reise begeben und zog von Zuhause aus. Diese Entscheidung war nicht immer einfach und daher war ich froh durfte ich als Unterstützung Yoga und Reiki kennenlernen, welches mir damals wie noch heute Verständnis und innere Ruhe bietet. Über alle die Jahre ist mir vieles begegnet, hat mich begleitet und mich gelehrt. Die Leidenschaft anderen Menschen, Tiefe, Ruhe und Gelassenheit und Verständnis weiterzugeben, um das Leben in vollen Zügen zu geniessen, wurde eine Herzensangelegenheit.